Künstlerische Leitung

Wolfgang Nusko

Wolfgang NuskoGebo­ren in Steyr und dort ers­ter Vio­lin­un­ter­richt mit fünf Jah­ren.

Kon­zert­fach­stu­di­um Vio­li­ne an der Musik­hoch­schu­le Mozar­te­um in Salz­burg, Abschluss mit Auszeichnung.
Gro­ßer Ein­fluss der musi­ka­li­schen Ent­wick­lung durch Meis­ter­kur­se bei Max Ros­tal in Bern sowie Nor­bert Brai­nin (Ama­de­us Quar­tett) in Köln.

1981: Wür­di­gungs­preis der Repu­blik Österreich

Nach sei­ner Tätig­keit als ers­ter Kon­zert­meis­ter des Tea­tro Mas­si­mo in Paler­mo und als Gei­ger im Bruck­ner Orches­ter Linz wid­met er sich nun­mehr der päd­ago­gi­schen Tätig­keit an der Lan­des­mu­sik­schu­le Kirchdorf/Krems.

Als Gei­ger sowie als Diri­gent absol­vier­te Wolf­gang Nusko zahl­rei­che Auf­trit­te in Solo- und Kam­mer­kon­zer­ten im In- und Aus­land.

Seit 2000 hat er die künst­le­ri­sche Lei­tung des Sin­fo­nie- und Kam­mer­Or­ches­ters Steyr inne.